• Menü
  • Nachrichten
  • Veranstaltungen
  • Nachrichten & Veranstaltungen
  • Seite

Der Kirchenvorstand der Pfarrgemeinde St. Konrad

Die Kirchengemeinde ist im rechtlichen Sinne eine Körperschaft des Öffentliches Rechts. Sie ist damit eine selbständige juristische Person mit eigenen Rechten und Pflichten.

Der Kirchenvorstand ist das Organ der Kirchengemeinde. Er verwaltet das Vermögen in der Kirchengemeinde, er

  • ist das gesetzliche Vertretungsorgan der Kirchengemeinde;
  • wählt über Wahlfrauen und Wahlmänner die Laienmitglieder des Kirchensteuerrates des Bistums;

Eine lebendige Gemeinde braucht Menschen, die sich engagieren.

Der Kirchenvorstand entscheidet und verantwortet zum Beispiel:

  • wer als Kirchenmusiker, Küster, Pfarramtssekretärin, Leiterin der Tagesstätte für Kinder,
    Erzieherin u.a. eingestellt wird;
  • er wacht über die Instandhaltung der Immobilien (Kirche, Pfarrheim, Pfarrhaus, Kindergarten...)

Die Zahl der Mitglieder des Kirchenvorstandes richtet sich nach der Größe der Gemeinde.

Der Kirchenvorstand in St. Konrad hat 8 gewählte Mitglieder. Die Amtszeit dauert 6 Jahre. Alle 3 Jahre wird die Hälfte der Mitglieder neu gewählt.

Der Pfarrer der Gemeinde ist immer der Vorsitzende des Gremiums.

Zur Zeit gehören folgende gewählte Mitglieder zum Kirchenvorstand, mit ihrer jeweiligen Amtszeit:

  • Josef Voß (Pfarrer, Vorsitzender)
  • Brigitte Pankert (stellv. Vorsitzende), 2015-21
  • Martina Dolfus, 2015-21
  • Thomas Jochum, 2012-18
  • Michael Klein, 2012-18
  • Marius Kowollik, 2015-21
  • Kunibert Palm, 2012-18
  • Ulrich Wienecke, 2015-21
  • Anas Zraik, 2012-18

Vertreter des Pfarreirates im Kirchenvorstand, in beratender Funktion:

  • Marion Geilenkirchen
  • Elisabeth Staat